Mittwoch, 19. Dezember 2012

"Aua"

war heute Morgen der erste Gedanke beim Aufwachen und nicht: "Juchu, endlich frei."

Zahnweh, aber wie!

"Nö", war dann der nächste Gedanke. Aber alle Versuche,  den Schmerz zu ignorieren, schlugen fehl. So rief ich dann doch bei meiner Zahnarztin an. Als Notfall konnte ich dann schnell vorbei kommen. Die Praxis war für dieses Jahr nur noch heute Vormittag geöffnet. Schnell noch die letzten 10 Euro als Praxisgebühr entrichtet und dann mit zitternden Knien und klopfenden Zahn auf den Zahnarztstuhl gesetzt. . . "Verdacht auf Pulpitis." "Äh?!" (vielmehr lässt sich mit offenem Mund, eingehängten Sauger und Tampon im Mund nicht sagen. Aber nach der Besprechung des Röntgenbildes war dann klar, dass nun eine Wurzelbehandlung folgen würde.

Nach der ersten Betäubungsspritze ließen sich zwei Zahnkanäle schmerzlos reinigen. Aber der Dritte!!! AU! AU! AU!
Dass ich nicht an der Decke das Beahndlungszimmers klebte, lag nur daran, dass der Behandlungsstuhl irgendwelche Überbauten hatte, die mich am Abheben hinderten. Zwei Mal noch nachgespritzt. Dann war der Schmerz zwar immer noch da, aber er ließ sich aushalten.

Nun ist ein Medikament im Zahn, eine provisorische Füllung darüber, ein Rezept für ein Antibiotika im Portemonnaie, jede Woche im Januar ist mit einem Folgezahnarzttermin belegt und ich hoffe, dass ich nicht einen der Zahnärzte kennenlernen muss, die zwischen Weihnachten und Dreikönig Notfallsprechstunde abhalten.


* * *

Als ich nach Hause kam, gab es dann einen kleinen Trost.
Ich hatte bei Blattgold Dr. Becker das Give away gewonnen. Nun ist es hier angekommen. Vielen Dank.  Es findet hier einen guten Platz. Leider habe ich meinen Fotoapparat noch in der Schule. 

* * *

So, nun gehen wir in die Bibliothek und auf den Weihnachtsmarkt. Ich muss mich von meinem Zahn ablenken.





Kommentare:

  1. Liebe Nula, ach du meine Güte! Da bekomm ich Gänsehaut! Wenn ich nur schon an Zahnarzt denke bekomm ich Panik! Das hat auch seine Gründe...leider! Ich kann Dir also sehr gut nachfühlen! Ich hab jetzt monatelang nach eine Zahnarzt gesucht dem ich vertrauen würde und der meine "Einstellung" teilt. Jetzt hab ich einer gefunden und bin sehr froh... er weiss es zwar noch nicht... ich werd mich die Tage mal melden müssen! Machs gut und gute, gute und vorallem schnelle besserung!!! Alles liebe von mir!
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Zahnschmerzen!! Ganz übel... Ich wünsche Dir gute Besserung und drücke die Daumen, dass Du über die Feiertage Ruhe hast.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nula,

    oh, ich habe bei deinem Post mitgelitten. Ich kann Zahnarzt so gar nicht. Ich fühle wirklich mit.

    Ganz schnell gute Besserung undich hoffe du hast jetzt keine Schmerzen mehr und dass es auch so bleibt.

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. oha, das kommt mir unangenehm bekannt vor. Ich drücke Dir die Däumchen, aber mit den weihnachtlichen Süßigkeiten wirst Du standhaft sein müssen. Dafür brauchst Du dann aber im Januar keine Diät (im Gegensatz zu mir ;0) )
    gute Besserung und trotzdem schöne Weihnachten
    Knuddels Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ach liebe Nula,
    Und das zu Weihnachten.
    Ich drücke fest die Daumen, dass sich dein Zahn wieder beruhigt.
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nula,
    ach mensch, wie gemein ist das denn ?!Ich fühle so sehr mit dir!Ich wünsche dir von Herzen, dass alles ganz schnell wieder gut und schmerzfrei ist!Ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  7. Das ist furchtbar. Das habe ich auch schon oft gehört, daß bei Wurzelbehandlungen leider die Betäubung nur wirkt, wenn die Wurzel nicht entzündet ist - oder so ähnlich. Ich hoffe, daß die Medikamente anschlagen und Du ein wundervolles Weihnachtsfest haben wirst!!!!!!! Und die Ablenkung funktioniert!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  8. Aua, Du ARME!!!! mein totales, vollstes Mitleid!!! und ich drück Dir echt die Daumen das Dich das über die Feiertage verschont!!! GLG Marion

    AntwortenLöschen