Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtsmarkt-Impressionen




Markt und Straßen





stehn verlassen,





still erleuchtet jedes Haus.





sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus . . .

(Joseph von Eichendorff)


Das war eines meiner Lieblingsweihnachtsgedichte in meinen Kindertagen. Als ich die Fotos von unserem heutigen Weihnachtsmarktbesuch ansah, fiel es mir gleich wieder ein.


* * *


Hier ein Foto von meinem heutigen Lieblingsweihnachtsmarkt-Stand. Oh, ich hätte stundenlang mit glänzenden Augen jedes einzelne Buch betrachten können:




* * *

Aber wir hatten ja eine ganz andere Aufgabe. Die Lütte hatte beschlossen, dass sie ein paar Klavierstunden nehmen möchte, um den richtigen Fingersatz zu lernen. (Sie bringt sich gerade alle Lieder, die sie auf der Geige kann, auf dem Klavier bei.) Nun hat sie sich heute auf dem Weihnachtsmarkt einen Eigenanteil an den Unterrichtskosten erspielt.




Und wir mussten natürlich gut aufpassen, dass niemand unseren kleinen Goldschatz klaut, während sie munter ihrem momentanen Weihnachtslieblingslieder "Es ist für uns eine Zeit angekommen", "Maria durch den Dornwald ging", "Es ist ein Ros' entsprungen", . . .  spielte. 
* * *

Ach, ich freu' mich. Mein Überraschungsgeschenk von der Verlosung ist bei Frau Lebenskünstler angekommen. (und das Zusatzgeschenk im Siebenzwergehaus.) Bestimmt gibt es bald mal wieder eine Wiederholung.

Kommentare:

  1. Das ist auch mein Lieblingsgedicht in der Kindheit gewesen und auch heute noch.
    Euch noch einen schönen 2 Advent.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nula,
    Das Gedicht passt wirklich wunderschön zu deinen Fotos :-)
    Wow! Von deiner kleinen Maus finde ich das allerhand!
    Meinen Respekt! Sich so etwas selber zu erarbeiten ist nicht einfach.
    Das finde ich super! :-)
    Ganz viele liebe Adventsgrüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nula, das letzte Foto zum Gedicht ist ein Traum!
    Hier ist der schöne Schnee leider wieder komplett weggetaut. Es regnet. Da haben wir richtig Glück gehabt, dass wir die weiße Pracht heute morgen genießen konnten.

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin jetzt ganz überrascht. Denn ... heute Abend hab ich den Kindern dieses Gedicht "erzählt", es war und ist seid Kindertagen mein Lieblingsgedicht. Und nun schau ich bei Dir vorbei und entdecke diese wunderschöne Bildgeschichte bei Dir. Danke für Zeigen
    eine wunderschöne Adventwoche wünscht Dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend, liebe Nula (◠‿◠)
    Ich bin gerade durch Zufall vom Schneetreiben auf deinen wunderschönen Blog geweht worden und muss sagen: Vielen Dank für das schöne Weihnachtsmarkt-Posting. Das sind herrliche Impressionen, die du mit einem guten Blick für die Schönheit im Ganzen sowie im Detail 'rüberbringst.
    Ich hoffe du hattest ein angenehmes Wochenende und ganz besonders einen schönen Adventssonntag. Sei lieb gegrüßt und hab einen guten Wochenstart, Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Bilder! Und der Stand wäre auch meiner gewesen;-)))
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ein wunderschönes Gedich und passen zu deinen tollen Bildern. Deine kleine ist wirklich erstaunlich, sich die Lieder auf dem Klavier selbstbeizubringen ist gar nicht so einfach.
    Jaaa, an deinem Geschenk habe ich habe jeden Tag Freude, es hat einen Ehrenplatz auf dem Küchentisch.

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich so richtig adventlich aus, ich liebe diese großen Sterne! Aber dir wünsche ich nach sooo viel Arbeit in der Schule jetzt noch ganz viel Kraft für den Endspurt, ja und das Gleichgewicht im "Eseldienst" unbedingt auch! ganz herzliche Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen