Dienstag, 12. März 2013

Ostseefeeling

Nachdem ich ja so lange krank war, habe ich beschlossen, etwas für meine Widerstandskräfte zu tun.



Im Sommer 2011 war ich drei Wochen lang an der Ostsee - Auszeit, eine wunderbare Zeit für mich ganz allein: Seele baumeln lassen, den Wind um die Ohren pusten und den Kopf frei wehen lassen, schwimmen,  malen, schreiben, träumen, ... und das Gold der Ostsee genießen.




An die Ostsee fahren, dass geht gerade leider nicht. Malen, träumen und Seele baumeln lassen, dass geht schon, wenn ich gut aufpasse. Das habe ich mir ganz fest vorgenommen!

Und das Gold, das an der Ostsee wächst, genießen, das geht auch. Deshalb habe ich mir nun Sanddorn-Direktsaft bestellt. Wunderbar lecker! So köstlich sauer, dass nun bestimmt alle Viren und Bakterien, die sich noch an mir festgeklammert hatten, davon eilen werden.





Kommentare:

  1. Das machst du richtig. Sanddornsaft (und Ostsee) liebe ich auch. Da hat bestimmt kein Krankheitskeim mehr eine Chance. Ich habe gestern deine wunderbaren Brötchen, etwas abgeändert, probiert: siehe hier
    Was mir auf deinem Blog auffällt ist, es ist hier ein bisschen düster geworden???
    Liebe Grüße, Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roswitha,
      deine Abwandlung klingt ja auch lecker.

      Ich hoffe, es ist dir hier nicht zu düster. Ich wollte nur den Schnee weg haben und für Frühlingsgrün war es mir noch zu kahl draußen. Deshalb z.Z. diese undefinierbare Farbe. Aber warte nur, bald wird es hier wieder freundlicher. Ist nicht meine Seelenstimmung, sondern die Witterung, die das Layout bestimmt haben.

      Liebe Grüße
      Nula


      Löschen
  2. Ach Ostsee, das wär was (allerdings sind die da oben ja auch gerade eingeschneit) Der Saft ist mir ein bisschen zu heftig, aber Sanddorngelee auf einem frischen Brötchen - mhh lecker! lg

    AntwortenLöschen
  3. Ein bisschen Ostsee- oder sonstiges Urlaubsfeeling sollte man sich wirklich auch öfter mal zu Hause gönnen. Das machst du ganz richtig.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte den Saft immer wiedere probieren,hab es aber leider noch nicht geschafft.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache gerade etwas schwarze Johannisbeersirup dazu. Damit es nicht so sauer ist. Aber es ist echt lecker.

      Liebe Grüße
      Nula

      Löschen
  5. Oh ja, ein wenig Ostsee nach Hause holen. Das ist eine gute Idee !

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nula,

    Sanddorn ist eine feine Frucht, ich mag sie auch sehr. Bin ja auch ein Küstenmädel. Wo warst du denn an der Ostsee 2011?

    Allerbeste Sonnengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war im Jahr davor mit der Klasse auf der Schlei segeln. Das war schon wunderschön und brachte mich auf die Idee, in der Auszeit an die Ostsee zu reisen. 2011 war ich dann auf dem Darß.

      Liebe Grüße
      Nula

      Löschen
  7. Liebe Nula,
    Sanddorn ist was Feines :-)
    Holen wir uns auch immer an der Ostsee.
    Ich wünsche dir noch gute Erholung,
    auch wenns nur zu Hause ist ;-)
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen