Samstag, 23. März 2013

Sonntagfreuden KW 12 - 2013

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind  - Nach einer Idee von Maria von Kreativberg.


Die letzte Schulwoche vor den Ferien war sehr schaffig. Ostergras aussähen, Eier filzen, Osternester und Deko-Hasen basteln sowie Palmstecken binden. Außerdem haben wir fleißig auf den Flöten geübt, denn die Kinder wollten so gern auf der Monatsfeier flöten.
Gesten dann noch die Monatsfeier. Und dort standen meine kleinen 2. Klässler auf der Bühne und flöteten in zwei Gruppen das Wechselgespräch zwischen Kind und Weidenbaum vor. Sie so selbständig und begeistert zu erleben - eine Sonntagsfreude. 





PALMSONNTAG

Kätzchen ihr der Weide, 
wie aus grauer Seide, 
wie aus grauem Samt! 
O ihr Silberkätzchen, 
sagt mir doch, ihr Schätzchen, 
sagt, woher ihr stammt.


Wollen's gern dir sagen: 
Wir sind ausgeschlagen 
aus dem Weidenbaum, 
haben winterüber 
drin geschlafen, Lieber, 
in tieftiefem Traum.


In dem dürren Baume 
in tieftiefem Traume 
habt geschlafen ihr? 
In dem Holz, dem harten 
war, ihr weichen, zarten, 
euer Nachtquartier?


Musst dich recht besinnen: 
Was da träumte drinnen, 
waren wir noch nicht, 
wie wir jetzt im Kleide 
blüh'n von Samt und Seide 
hell im Sonnenlicht.


Nur als wie Gedanken 
lagen wir im schlanken 
grauen Baumgeäst; 
unsichtbare Geister, 
die der Weltbaumeister 
dort verweilen lässt.


Kätzchen ihr der Weide, 
wie aus grauer Seide, 
wie aus grauem Samt! 
O ihr Silberkätzchen, 
ja, nun weiß, ihr Schätzchen, 
ich, woher ihr stammt.

(Christian Morgenstern)




Seit heute nun Ferien, nachdem auch das Klassenzimmer aufgeräumt ist. Die Uhren ticken jetzt anders oder besser: es ist eigentlich egal wie sie ticken. Es gibt kein eingespannt - aufgespannt Sein in so viele Tätigkeiten, die alle meist erfüllend und gern gemacht sind, aber dennoch viel Kraft kosten.

Ferien!

Ferien: ausspannen, Energie tanken, liegen gebliebenes aufarbeiten, aufräumen, umräumen, träumen, lesen, nachbereiten, vorbereiten, schreiben, backen, kochen, ...  - auch eine Sonntagsfreude, die ich bereits heute sehr genossen habe.


Einen schönen Palmsonntag Euch allen
und vielleicht den ein oder anderen Sonnenstrahl

wünsche ich Euch.

Liebe Grüße
Nula

Kommentare:

  1. Liebe Nula, was für eine Sonntagsfreude auch für mich - Erinnerungen ans Flöten und eins meiner Lieblingsgedichte!!!, das ich schon auf mancher Spätwinterwanderung gelesen habe. Schöne Ferien - ja, auch erfülltes und freudvoll erlebtes Berufsleben braucht mal Entspannung... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nula, eine schöne Sonntagsfreude hab ich da bei Dir gefunden.
    ich wünsche Dir auch einen schönen Palmsonntag, mit Pausen die Dir guttun
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne so manches Morgenstern - Gedicht auswendig - aber dieses ist mir neu! Danke und liebe Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .....und schau mal schnell bei mir rein! :-)

      Löschen
  4. Liebe Nula,

    ich hoffe, du bist gesundheitlich wieder fit und kannst die Ferien ausgiebig genießen.

    Mein Großer hat die Grippe noch erwischt, und er darf die Ferien zum Auskurieren nutzen.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche euch ganz wunderbare Ferien. Bei uns ist es es nächste Woche soweit. lg

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe dieses Morgenstern-Lied. Das haben wir zu Kindergartenzeiten gerne gesungen, allerdings nicht alle Strophen.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nula, ich wünsche dir jetzt vor allem, wirklich vor allem anderen, dass die Ferien dazu beitragen deine Kraftreserven zu füllen!!!! übrigens: die Michaelis-waage habe ich noch in guter Verwahrung und dich nicht vergessen versprochen!!! ganz herzliche Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen