Sonntag, 28. Juli 2013

Sonntagsfreuden

Wenn Söhnlein Klein und die jüngste Schwester plötzlich im Zimmer stehen und sagen:

"Wir kochen heute",
dann ist das eine echte Sonntagsfreude.

Die zwei banden sich die Schürzen um, setzten das Nudelwasser selbst auf den Gasherd und entzündeten das Feuer, beratschlagten, welche Soße es geben sollte,...
Nur zum Zwiebelschälen war ich und zum Nudeln abgießen war Herr Seltenartig gefragt.
Den Rest regelten die beiden selbst, ganz ohne Zank! Es gab Spirelli mit Bolognese. Die Kochzeit wurde mit dem Kurzzeitwecker akkurat eingestellt, die Soße fein abgeschmeckt. Und fast alles räumten die beiden nach dem Kochen wieder auf.

Eine echte Sonntagsfreude so ein unerwarteter "Restaurantbesuch".

(Nur an ein Foto habe ich nicht gedacht. Dafür hat es super geschmeckt.)

Mehr Sonntagfreuden gibt es hier
Nach einer Idee von Maria vom Kreativberg




Kommentare:

  1. So vorbildliche Kinder? Ist ja fast unheimlich. Aber sicher schön, mal nicht selbst kochen zu müssen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nula,
    ja, solche Sonntagsfreuden liebe ich auch sehr ;o)!Und der Plan für Dienstag sieht schon seid langem das Miniaturwunderland vor ;o), je nach Wetter ;o)!Einen gemütlichen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man sich so entspannt zurück lehnen darf, dann kann man schon mal das Foto vergessen;-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nula,
    ja das ist wirklich eine Sonntagsfreude ! Ich liebe das auch, wenn die Jungs mal koche und uns verwöhnen, kommt nicht so oft vor, aber wenn, dann ist das sehr schön !
    Hab einen schönen, entspannten Restabend !
    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das ist eine Sonntagsfreude wenn die kids kochen (mal abgesehen vom Zustand der Küche hinterher:-) Meine Große hat uns heute morgen den Johannisbeerkuchen gebacken, das war klasse.
    Ich wünsch dir eine schöne Ferienwoche!
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen