Sonntag, 4. August 2013

Sonntagsfreuden

Unterwegs im Schwarzwald. 
Eine liebe Einladung eines Kollegen bescherte uns eine wundervollen Urlaubstag (fast) vor der Haustür. Richtung Furtwangen schlängelt sich die Straße durchs Simonswälder Tal. Einen herrlichen Ausblick gibt es am Aussichtpunkt "Drei-Täler-Blick".

Weiter geht die Fahrt vorbei an der Kalten Herberge,
einem Gasthaus mit sehr interessanter Geschichte.

Die typische Schwarzwaldlandschaft mit Weidewirtschaft lädt eigentlich zum Anhalten und Wandern ein. Doch wir wollen weiter.
Auch den Titisee lassen wir hinter uns, um endlich am Schluchsee anzukommen.
Der Schluchsee ist in der letzten Eiszeit durch die Vergletscherung des Feldberggebietes entstanden. Ursprünglich war er 3 km lang. Vor über 80 Jahren wurde der Wasserspiegel durch die Errichtung einer Talsperre um ca. 30 m angehoben. Heute ist der Schluchsee, je nach Wasserstand, ungefähr 7.5 km lang und 1,5 km breit und damit der größte See im Schwarzwald. Nicht nur für Wassersportler ein tolles Ziel.

Während sich ältere Semester vom St. Nikolaus, ähm von der St. Nikolaus, über den See schippern ließen,

waren unsere Kinder vom Selberfahren begeistert. Da der Wind sich noch ausruhte, war das aufblasbare Kanu genau richtig.
Für die große Überfahrt über den ganzen See hieß es dann erst einmal das Kentern üben. Gar nicht so leicht, das Kanu zum Umkippen zu bewegen.












Aber irgendwann hatte Sohn 2 die Technik raus und dann wurde munter Seenot und Rettung aus Seenot gespielt.








Und der Wind hatte dann doch noch Erbarmen mit uns. Denn nach einem kleinen, kurzen Nieselregen war nicht nur die Sonne wieder da, sondern endlich auch ein Wind, der das Segeln möglich machte.
Auf der Rücktour dann noch ein kleiner Zwischenstopp im Berggasthaus "Lachenhäusle". Ihr wisst schon, es war inzwischen Nachmittag, dringend Zeit für ein kleines Kaffee-Päuschen. Nicht nur der Cappuccino tat gut,














auch der Ausblick ist dort oben herrlich. Die Terrasse geht fast um das ganze Haus. So ließ sich leicht ein Sitzplatz finden. Sohn 2 stärkte sich nach seinem Wasserabenteuer an einer Kinderportion Spätzle mit Rahmsoße. Töchterlein und uns reichte nach einem ausgiebigen Picknick am Schluchsee etwas zu trinken und eine Eis. Und wir genossen den herrlichen Blick bis zu den Vogesen.




So ein Ausflug, und das auch noch bei herrlichem Wetter, ist eine echte Sonntagsfreude. Mehr Sonntagsfreuden-Sammler gibt es bei Maria.



Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Bilder.Mir gefällt der Schwarzwald.Ich war früher mal dort auf Klasssenfahrt.
    Der See sieht sehr erfrischend aus,genau das richtige bei den Themperaturen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ganz wundervolle Bilder. Ich wäre gern in den See
    gesprungen oder gefallen - ganz gleich. Eine gute
    Abkühlung.
    Einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön. Da werde ich ganz neidisch bei diesen herrlichen See-, Berg- und Cappuccino-Anblicken. Nein, nein, ich gönne es euch von Herzen. Hier ist es heute einfach etwas ruhiger.
    Liebe Grüße von Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Ein herrlicher Ausflug in wunderschöner Sommerlandschaft. Da habt Ihr ja richtig viel geboten bekommen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach, der Schluchsee! Ich LIEBE ihn. Es ist so schön da oben!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nula,
    was für ein oberherrlicher Ausflug!!!!Was für ein Sommertag ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt nach einem wunderbaren Ausflug! Sowohl für die Frau Mama als auch für die Kinder!! Meine Großen sind schon ganz neidisch!

    Liebste Grüße

    Julika

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Szene mit dem kippenden Boot hast du ja super erwischt! Überhaupt: sehr schöne Bilder.
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie herrlich! Ich kenne den Titisee nur im Novembergrau mit Nebel, aber so ist das natürlich viel schöner. lg

    AntwortenLöschen